Dozenten

 Matthias Branschke

Matthias Branschkes filigranes Spiel zeichnet sich durch Ausdrucksstärke, Emotionalität und Rhythmik aus. Er spielt aktuell bei T.K.P. (Duo mit Vivien Zeller), im Trio sunday jam (Trio mit Merit Zloch und Vivien Zeller), „solid ghost“ (Duo mit Merit Zloch) und dem Duo Branschke/Armstrong (Duo mit Callum Armstrong). Er war Mitglied der nicht mehr existierenden Band Kwart und gewann mit ihnen 2010 den Weltmusikpreis Ruth des TFF Rudolstadt. Matthias Branschke spielt seit 20 Jahren Dudelsäcke mit halbgeschlossener Griffweise. Außerdem erhielt er 10 Jahre klassische Ausbildung für Querflöte. Im Duo mit seinem Bruder Florian Branschke gewann er bereits 2001 den Folkförderpreis des TFF. Auf der Suche nach dem perfekten Instrument wurde Matthias Branschke zum Instrumentenbauer und betreibt seit 2010 neben seinen musikalischen Projekten eine Werkstatt für Dudelsackbau in Berlin (www.dudelsackmanufaktur.de).

Daniela Heiderich

Daniela Heiderich studierte traditionelle Musik mit Harfe und Dudelsack in Poitiers, Frankreich, wo sie auch einige Jahre lang lebte. Stilistisch beschäftigte sie sich in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Dudelsacktraditionen Frankreichs. Musikalisch ursprünglich von den Irrlichtern bekannt, ist sie jetzt vor allem in der traditionellen und alten Musik zu Hause und in zahlreichen Projekten der Bal-Folk-, Weltmusik und Neuen Musik aktiv. Sie unterrichtet regelmäßig im Rahmen von Workshops und leitete mehrere Jahre lang die Dudelsackklasse am Konservatorium in Limoges.

Alex Zwingmann

Alex Zwingmann entdeckte seine Leidenschaft für die Musik im Alter von 16 Jahren. Neben Geige, Nyckelharpa und Dudelsack faszinierte ihn besonders die Drehleier. In den Folgejahren nahm er an diversen Workshops in Deutschland, Frankreich und den Nierderlanden, u.a bei Gilles Chabenat, Thierry Nouat, Patrick Bouffard und Efren Lopez teil. 2004 gründete er die Mittelalter-Rockband „Ignis Fatuu“, mit der er auf zahlreichen Festivals wie dem Wacken Open Air oder dem Mer´a Luna auftrat. Parallel begann er, Unterricht für Dudelsack und Drehleier in Nürnberg zu geben. Seit 2012 bietet Alex auch deutschlandweit Workshops u.a. auf dem Mittelalterlich Phantasie Spectaculum MPS an. Inzwischen sind seine Workshops auch auf Festivals in der Schweiz und den Niederlanden gefragt. Neben seinem Electro-Folk-Projekt Fiolka entstand 2016 in Kooperation mit Martina Zehentbauer eine Meditations-CD.

Scott Marshall

Scott Marshall is an English hurdy-gurdyist who has been playing since 2005. He was the founding member of the UK hurdy gurdy forum and instigated the UK Gurdy Festival in 2007. More recently he has been teaching workshops of his own style of playing, being a regular tutor in England and Germany. In 2017 Scott recorded his 1st solo album Gurdymania, which was followed in 2018 by Gurdymania 2. Both albums were made using an array of multi tracked hurdy-gurdies and effects pedals.